Die Siegelrandpackung

Siegelrand Die Siegelrandpackung, auch Dreirandsiegelpackung oder Schlauchbeutel genannt, besteht aus zwei Stirn und einer Bauchschweißnaht. Siegelrandpackungen können flach, linsenförmig oder mit einem runden Querschnitt abgefüllt werden.

Die Einsatzgebiete für elastische Folienpackungen wie der Siegelrandverpackung sind sehr vielfältig.

Beispiele:

  • Portionspackung für technische Fette und Öle als Zugabe für Ersatzteilsets
  • entsalztes Wasser für Indikatorenbestecke
  • Mückenschutz für Pferde und Reiter
  • Holzleim als Möbelbeipackung
  • verschiedenste Reinigungsmittel und Pflegemittel
  • Mörtelzusatz in der Bauindustrie
  • und viele andere Einsatzgebiete

Die Siegelrandpackung ist für viele Bereiche eine geeignete Verpackungsform. Sie kann mit der exakt vorgegebenen Menge des jeweiligen Produktes gefüllt werden.

DJe nach Auswahl der geeigneten Folien-Kombination wie PET/ PE - PET/AL/PE - Papier/AL/PE oder andere Verbunde sind die darin befindlichen Produkte gegen alle Umwelteinflüsse wie zum Beispiel Diffusion oder Migration geschützt.

Die Siegelrandpackung ist auch unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten in Bezug auf das Tara – Inhaltsverhältnis im Vergleich zu andern Verpackungen die günstigste Auswahl. Natürlich gibt es bei größeren Füllmengen beziehungsweise dem Handling mit Siegelrandbeuteln Grenzen, sodass andere Packungsformen dann von Vorteil sind.

Technische Daten

Verwendete Folie:
Polyester PET - PE - AL - Papierverbundfolie, 60 µ – 120 µ, stabile, reißfeste Folie

Ökologie:
---

Packungsgrößen:
1g bis 30g für Fette, wie z.B: Silikonfett
0,5 ml bis 400 ml für flüssige Produkte

Eigenschaften:
sehr geringes Verpackungsgewicht (Tara),
stabile, reißfeste Folie

Anwendung:
bei mittleren bis großen Stückzahlen